Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done
iGENEA
Persönliche Beratung

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:041 520 73 67
International:0041 41 520 73 67

info@igenea.com WhatsApp

Urvolk Koreaner - Abstammung und Herkunft

Wo ist der Ursprung der Koreaner?

Archäologische Funde lassen vermuten, dass Korea vor rund 18’000 bis 12’000 Jahren besiedelt war. Die Ur-Bevölkerung der Halbinsel waren Nomadenstämme aus dem sibirisch-mongolischen Raum. Sogenannte Kammkeramiken mit Fischgrätenmuster (jeulmuntogi) wurden in allen Landesregionen gefunden. Sie waren auch in Sibirien und an der Oka und Wolga verbreitet. Von chinesischen und japanischen Funden des Neolithikum unterscheiden sie sich wesentlich.
Nach weiteren Einwanderungswellen bildete sich im Neolithikum und in der Bronzezeit ein homogenes Han-Volk heraus. Auffällig sind die vielen Megalithfunde in Korea, sie machen 60% aller Megalithe der Welt aus, weshalb Korea auch das "Königreich der Dolmen", das sind Megalithgräber, genannt wird. Es wurden darin Bronze- und Jadeschmuck gefunden.
Nach jetzigem Forschungsstand sind die Koreaner aus dem Tungusenstamm der Yemaek hervorgegangen.


Meine Herkunftsanalyse
bestellen ab EUR 179

Was ist die Geschichte der Koreaner?

Der antike koreanische Staat Choson soll durch den Gründervater Tangun um 2300 v. Chr. entstanden sein. Der erste historische Herrscher war König Kija, der um 1100 v. Chr. die Kija-Dynastie im Süden gründete. Sie wurde 194 v. Chr. von den Drei Han-Reichen verdrängt, während der Norden als Vasallenstaat in chinesischen Abhängigkeit geriet. Im 1. Jahrhundert vor Christus begann mit der Erschaffung der drei Königreiche Silla, Paekche und Kokuryo die koreanische schriftliche Überlieferung: Die Koreaner übernahmen unter konfuzianischen und buddhistischen Einflüssen die chinesische Zeichenschrift. Ein koreanischer Einheitsstaat entstand 668 n. Chr., durch Vereinigung der Königreiche unter Silla, und erreichte im 8. und 9. Jahrhundert eine kulturelle Blüte mit starkem buddhistischem Einfluss aus China. 935 fing General Wang Gon die Wang-Dynastie an. Während ihrer Regierungszeit entstand eine bedeutende Kultur. Die Dynastie gab dem Staat den Namen Koryo, der später in Europa zu Korea umgewandeln wurde. Korea erlebte eine zweite kulturelle Hochblüte im 15. Jh., unter König Sejong: Die koreanische Schrift Hangul, meteorologische und andere Messgeräte wurden entwickelt. In den folgenden Jahrhunderten kennzeichnete sich die innere Lage Koreas durch politische Kämpfe zwischen verschiedenen Konfuzianischen Schulen.

Genetische Urvölker von iGENEA

Juden Wikinger Kelten Germanen Basken alle Urvölker anzeigen

So funktioniert die DNA-Herkunftsanalyse

Eine Speichelprobe genügt, um Ihre DNA zu erhalten. Die Probeabnahme ist einfach und schmerzlos und kann zu Hause durchgeführt werden. Mit dem im Probeabnahme-Set beigelegten Umschlag senden Sie die Proben ein.

Testkit bestellen:

per Telefon, E-Mail oder auf der Website

Testkit erhalten:

Lieferung dauert wenige Tage

Proben abnehmen:

ganz einfach und schmerzlos zu Hause

Proben einsenden:

mit dem beiliegenden Umschlag

Ergebnis:

schriftlich und online nach ca. 6 - 8 Wochen

iGENEA-Herkunftsanalyse bestellen

Meine Herkunftsanalyse
bestellen ab EUR 179