Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done
iGENEA
Persönliche Beratung

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:041 520 73 67
International:0041 41 520 73 67

info@igenea.com WhatsApp

Das Kraus Nachnamenprojekt

Beschreibung:

Der Schwerpunkt dieses Projekts ist vielfältig und lässt sich am besten anhand der unten aufgeführten Ziele beschreiben. Ziel ist es, weltweit Beziehungen zwischen möglichst vielen Kraus/Krause und anderen Varianten des Familiennamens herzustellen. Zur Zeit sind es die Gruppen: 1) Identifizieren Sie die Beziehungen der Kraus (e) Familien, deren Vorfahren in deutschen Dörfern an der Wolga lebten. Die direkten Vorfahren verließen 1766 die Thünenbaronie im heutigen Nordbayern, um sich zunächst im Dorf Stahl-am, einer der deutschen Kolonien bei Saratow an der Wolga in Russland, niederzulassen. Der Haplotyp für diese Gruppe ist G2. 2) Nachkommen der Krause-Gruppe, die sich im Raum Westpreußen/Vorpommern/Vorpommern im heutigen Teil Polens befand. Die Ergebnisse der Y-Chromosomen-DNA-Ergebnisse haben gezeigt, dass es bis heute mindestens sieben verschiedene Zweige des Nachnamens von Krause gibt, die einen gemeinsamen Vorfahren von Krause haben. Der Haplotyp für diese Gruppe ist I1b. 3) Zusätzliche Gruppen, die von einem gemeinsamen männlichen Vorfahren abstammen.

Mitglieder:

96

Weitere Namen im Projekt

Craus, Crause, Crauss, Crous, Crouse, Kraus, Krausa, Krause, Krauss, Krauz, Krauze, Krous, Krouse, Krusa, Kruse

Dem Kraus Nachnamenprojekt beitreten

Wenn Sie sich dem Kraus Nachnamenprojekt anschließen möchten, dann bestellen Sie den gewünschten Test hier.

Meine Herkunftsanalyse
bestellen ab EUR 179